Gehobene Qualität bei Tee aus Afrika

Afrika und seine verschiedenen Teesorten

Teeanbaugebiet

Tee aus dem Anbaugebiet Afrika

Tee wird in Afrika hauptsächlich in Kamerun, Südafrika und Tansania hergestellt. In Kenia wird der meiste Tee angebaut. Tee, so wie wir ihn kennen, wird in Afrika erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts produziert. Eine Ausnahme bildet Südafrika, wo der Tee-Anbau schon einige Jahre zuvor begann. Durch die klimatischen Bedingungen (große Trockenzeiten) ist dort der Anbau von Tee nicht immer einfach. Daher gibt es neben den normalen Tees aus Teepflanzen auch Sorten, die aus anderen Pflanzen hergestellt werden. Durch die optimale Lage gilt der Tee aus Kenia als sehr hochwertig. Dies gilt auch die Tees aus den Hochlagen am Äquator. In der Regel handelt es sich hierbei um Schwarztee. Neben diesem ist der sogenannte Roibus Tee der wohl bekannteste Exportschlager aus Afrika.

Afrika Tee für den Weltmarkt

Im Gegensatz zu anderen Ländern, die Tee herstellen, wird in Afrika vor allem für den Weltmarkt produziert. Daher wird auch oftmals das CTC Verfahren angewendet, welches im Gegensatz zum traditionellen Verfahren erheblich verkürzt ist. Der afrikanische Tee ist im Vergleich zu anderen Tees sehr günstig, so dass er sehr stark exportiert wird. Die Exportstärke nimmt immer noch weiter zu. Alleine in Kenia werden pro Jahr über 370.000 Tonnen exportiert. Insgesamt werden mittlerweile über 4 Millionen Tonnen afrikanischer Tee alleine nach Deutschland importiert.

Vielfalt des Afrika Tees genießen

Auch wenn afrikanische Tees in Masse hergestellt werden, sagt das noch nichts über die Vielfältigkeit des Tees aus. Dies gilt vor allem für den Roibus Tee, der hierzulande immer beliebter wird. Bei dem Roibus handelt es sich um eine Hülsenfrucht, die getrocknet einen hervorragenden Tee ergibt. Viele Menschen schätzen diesen aromatischen Tee, da er kein Koffein enthält und dadurch nicht belebend wirkt. Gleichzeitig schont er den Magen. Roibus wird in Südafrika hergestellt. Neben diesem Tee gibt es eine Vielzahl weiterer Tees. Besonders hervorzuheben ist hierbei sicherlich der hochwertige Schwarztee aus Kenia. Dieser ist in Deutschland mittlerweile so beliebt, wie chinesischer oder indischer Tee.