myTea - Tee selber mischen

Hier können Sie sich Ihren eigenen Tee mixen. Als Grundlage wählen Sie zuerst eine Basismischung aus.
Danach können Sie Ihre Teebasis mit weiteren Zutaten auf bis zu 200g verfeinern.

Teebasis

  • Rooibos (100g | 1,90 €)
    Rooibos aus BIO-Anbau Details
    Rooibos Rooibos
    Diesen Tee verwenden
  • Schwarzer Tee Ceylon (100g | 2,10 €)
    kräftig und spritzig Details
    Schwarzer Tee Ceylon Schwarzer Tee Ceylon
    Diesen Tee verwenden
  • Schwarzer Tee China (100g | 2,10 €)
    Schwarzer Tee Mild Details
    Schwarzer Tee China Schwarzer Tee China
    Diesen Tee verwenden
  • Grüner Tee China Sencha (100g | 1,80 €)
    Mild und feinherb Details
    Grüner Tee China Sencha Grüner Tee China Sencha
    Diesen Tee verwenden
  • Grüner Tee China Chun Mee (100g | 2,25 €)
    Kräftig und leicht rauchig Details
    Grüner Tee China Chun Mee Grüner Tee China Chun Mee
    Diesen Tee verwenden
  • Pfefferminze (100g | 3,05 €)
    Intensiver Pfefferminzgeschmack Details
    Pfefferminze Pfefferminze
    Diesen Tee verwenden
  • Kamillenblüten (100g | 3,05 €)
    Feiner Kamillengeschmack Details
    Kamillenblüten Kamillenblüten
    Diesen Tee verwenden
  • Lemongras (100g | 2,25 €)
    Kräftig und säuerlicher Geschmack Details
    Lemongras Lemongras
    Diesen Tee verwenden
  • Keine Basis (Bitte mindestens 100g Zutaten auswählen) (0g | 0,80 €)
    Für Teemischungen ohne Basis bitte auswählen. - 0,80€ Bearbeitungskosten werden berechnet. Details
    Keine Basis (Bitte mindestens 100g Zutaten auswählen) Keine Basis (Bitte mindestens 100g Zutaten auswählen)
    Diesen Tee verwenden

Gewürze

  • Hagebutten (10g | 0,20 €)
    Köstliche getrocknete Hagebuttenknospen Details
    Hagebutten Hagebutten
    Diesen Tee verwenden
    Die Hagebutte ist süßsauer und reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin C (Ascorbinsäure), aber auch Vitamin A, B1 und B2. Sie verleiht dem Tee eine schöne rote Färbung.
  • Ingwerstücke (10g | 0,30 €)
    feiner geraspelter Ingwer Details
    Ingwerstücke Ingwerstücke
    Diesen Tee verwenden
    Verwendung findet in erster Linie die Ingwer-Wurzel, diese wird häufig als Küchengewürz oder Arznei. Das Wort Ingwer stammt vom lateinischen gingiber ab. Der Ingwer wächst in den Subtropen und Tropen, der Ursprung des Ingwers ist hingegen nicht sicher bekannt, möglicherweise liegt der Ursprung jedoch auf den pazifischen Inseln. In Deutschland wurde der Ingwer im 9. Jahrhundert bekannt. Ingwer gilt auch als Heilpflanze, so soll sie gegen Übelkeit und Erbrechen sehr hilfreich sein.

Früchte

  • Birnenstücke (10g | 0,35 €)
    Kandierte Birnenwürfel Details
    Birnenstücke Birnenstücke
    Diesen Tee verwenden
    Die ersten nachweisbaren Funde von Birnenbäumen gehen zurück bis ins Jahr 5000 vor Christus. Ihr Ursprung liegt im Kaukasus. Heutzutage werden Birnen auf der ganzen Welt kultiviert. Es gibt über 2500 verschiedene Birnensorten, diese unterscheiden sich in Größe Form, Farbe und Geschmack. Birnbäume werden aber nicht nur zur Kultivierung gepflanzt, sondern dienen durch ihre schönen Blüten und Früchte auch als Zierde in heimischen Gärten. Birnen schmecken wesentlich süßer als Äpfel.
  • Erdbeerstücke (10g | 0,95 €)
    Leckere Erdbeerstücke. Details
    Erdbeerstücke Erdbeerstücke
    Diesen Tee verwenden
    Bereits in der Steinzeit spielten Erdbeeren eine Rolle in der menschlichen Ernährung, jedoch entwickelte sie sich erst im 18. Jahrhundert zu einer Gartenerdbeere. Trotz Ihres Namens wird die Erdbeere aus botanischer Sicht nicht zu den Beeren gezählt, sondern gehört zur Gattung der Sammelnussfrüchte. Die Erdbeere hat ebenfalls eine Vielzahl an gesunden Inhaltsstoffen, so hat sie mehr Vitamine als eine Zitrone oder Orange. Durch ihre Inhaltsstoffe wirkt sie belebend und schenkt einem nach dem Verzehr Energie und Frische.
  • Cranberrystücke (10g | 0,45 €)
    getrocknete Cranberryhälften Details
    Cranberrystücke Cranberrystücke
    Diesen Tee verwenden
    Die Cranberry ist wohl weitläufig nur unter ihrem englischen Namen bekannt, obwohl sie auch eine deutsche Bezeichnung, nämlich Moosbeere hat. Die englische Bezeichnung des Namens leitete sich aus den Namen "crane berries" (Kranichbeeren) ab, dieses kommt daher, da die Staubfäden an den Blüten einen Schnabel bilden, der die ersten Siedler in Neuengland an einen Kranichschnabel erinnerten. Die Früchte werden heute vor allem in Neuengland großflächig angebaut und vermarktet, so gehört die Cranberry in den USA zu jedem guten Thanksgiving-Menü mit auf den Tisch. Der Geschmack der Cranberry ist herb und sauer.
  • Ananasstücke (10g | 0,40 €)
    Leckere Ananasstücke Details
    Ananasstücke Ananasstücke
    Diesen Tee verwenden
    Die Ananas ist ursprünglich in Amerika beheimatet, sie wird heute jedoch weltweit in den tropischen Gebieten als Obstpflanze angebaut. Wenn Sie reif ist, bildet sie fleischige Fruchtstände, die man frisch verzehren kann oder zu Konserven oder Saft verarbeitet werden. Der Name Ananas stammt von der Bezeichnung naná der Frucht aus der Guarani-Sprache ab. Das Fruchtfleisch der Ananas ist gelb, es ist sehr saftig und besitzt einen köstlichen Duft. Der Geschmack lässt sich am besten als würzig süß, mit einer feinen Säure beschreiben.
  • Aprikosenstücke (10g | 0,40 €)
    Aromatisierte Aprikosenfruchtfleisch Details
    Aprikosenstücke Aprikosenstücke
    Diesen Tee verwenden
    Wie die meisten Rosengewächse stammt auch die Aprikose aus China, dort werden die Bäume schon seit über 4000 Jahren kultiviert. Mittlerweile wird die Aprikose im ganzen Mittelmeerraum angebaut, größter Produzent ist hierbei die Türkei. Als lateinischen Namen hat die Aprikose den Namen "prunum Armeniacum" erhalten, was so viel wie armenische Pflaume bedeutet, dieses hat jedoch nichts mit der Herkunft zu tun. Die Aprikose schmeckt wenn sie Vollreif ist, sehr süß und fruchtig.
  • Kirschstücke (10g | 0,65 €)
    leckere getrocknete ganze Kirschen Details
    Kirschstücke Kirschstücke
    Diesen Tee verwenden
    Die Farbe der Kirschen können von gelb über rot bis hin zu schwarz variieren. Das Blühen des Kirschbaumes gilt alljährlich als Erwachen des Frühlings und ist eine Augenweide für sich. Die Kirsche fand ihren Weg nach Europa durch den Feldherren Lucullus, der sie von einem Siegeszug aus Kleinasien mitbrachte. Kurz darauf wurde der Kirschbaum in allen römischen Provinzen angebaut. Gegen Ende des Mittelalters fanden auch die Franzosen ein Interesse für die saftigen Früchte, das Ergebnis waren zahlreiche Züchtungen von denen noch heute Hunderte verschiedene Sorten existieren.
  • Limettenstücke (10g | 0,45 €)
    luftgetrocknete Limettenscheiben Details
    Limettenstücke Limettenstücke
    Diesen Tee verwenden
    Als Limetten bezeichnet man mehrere Arten von Zitrusfrüchten. Limetten haben eine grün bis gelbliche Farbe und sind rundlich, meistens haben sie einen Durchmesser von drei bis sechs Zentimetern. Das Fruchtfleisch der Limette ist essbar, es schmeckt jedoch sehr sauer und ist vergleichbar mit Zitronen, jedoch sind Limetten noch intensiver im Geschmack und haben eine würzigere Note.
  • Orangenstücke (10g | 0,80 €)
    aromatisches goldgelbes Orangengranulat Details
    Orangenstücke Orangenstücke
    Diesen Tee verwenden
    Die Orange oder auch Apfelsine genannt, ist ein Baum aus China und Südostasien, dessen Früchte im speziellen den Selben Namen haben. Die Heimat der Frucht läßt sich auch aus dem Namen ableiten, so heißt Apfelsine "Chinesischer Apfel". Die Orange ist aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstanden. Die süße Orange ist heutzutage die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Die Orange ist erst seit dem 15. Jahrhundert in Europa bekannt, damals haben die Portugiesen die Früchte auf dem Seeweg aus Indien mitgebracht. Die Orangen sind sehr süß und saftig und haben einen hohen Vitamin C Anteil.
  • Heidelbeerstücke (10g | 1,20 €)
    Leckere Heidelbeerstücke. Details
    Heidelbeerstücke Heidelbeerstücke
    Diesen Tee verwenden
    Die Heidelbeere besticht nicht nur durch ihren erfrischend und wohlschmeckenden Geschmack, sondern auch als Naturarznei. So hat Hildegard von Bingen bereits im Mittelalter festgestellt, dass Heidelbeeren eine besondere Heilkraft gegen Husten haben. Die Heidelbeeren können natürlich in unseren Wäldern selbst gepflückt werden, ein großflächiges Anbaugebiet gibt es auch in den USA, wo die Früchte jedoch meistens für Joghurts oder die beliebten Blaubeer-Muffins genommen werden. Die Heidelbeeren haben einen süßlichen Geschmack mit einem leichten und milden Aroma.
  • Mangostücke (10g | 0,40 €)
    süßes gewürfeltes Mangofruchtfleisch Details
    Mangostücke Mangostücke
    Diesen Tee verwenden
    Der Ursprung der Mangos wird an den Südhängen des Himalaya vermutet, denn schon vor 4000 Jahren wurden Sie in Indien im Staat Assam angebaut. Nach der Banane ist die Mango die wichtigste tropische Frucht. So werden in den Tropen unzählige Sorten, vergleichbar wie bei uns die Äpfel, angeboten. Durch die Vielzahl an Arten lässt sich der Geschmack schwierig beschreiben, denn von süß bis angenehm säuerlich ist alles dabei, am ehesten trifft es jedoch die Beschreibung: pfirsichähnlich, aber saftiger, exotisch-süß oder säuerlich.
  • Brombeerstücke (10g | 0,80 €)
    Leckere Brombeerstücke. Details
    Brombeerstücke Brombeerstücke
    Diesen Tee verwenden
    Die Brombeere zählt zu den ältesten Heilpflanzen der Menscheit. Reife Brombeeren finden Sie in den Wäldern Europas, Asiens und Nordamerikas. Neben den zahlreichen Wildwüchsen werden die Brombeeren in Deutschland auch noch gewerbsmäßig angebaut. Bei voller Reife bekommen die Brombeeren eine dunkelrote bis schwarz-bläuliche Farbe. Brombeeren haben mehr Vitamin C als Himbeeren und kleine Powerfrüchte, da sie zusätzlich noch Kalium, Eisen und Kupfer enthalten. Das Aroma der Brombeeren ist saftig und süß-säuerlich.
  • Himbeerstücke (10g | 1,05 €)
    Leckere Himbeerstücke. Details
    Himbeerstücke Himbeerstücke
    Diesen Tee verwenden
    Der deutsche Name der Himbeere hat seinen Ursprung im altnordischen und angelsächsischen Wort hind, dieser bedeutet Hirschkuh. Die Himbeere ist also die "Beere der Hirschkuh". Himbeeren wachsen wild im gesamten europäischen Raum, genauso wie im nordöstlichen Amerika und Asien. Die Produktion der Himbeeren beschränkt sich meist auf die rot gefärbten, mittelgroßen Früchte. Nur Gartenliebhaber kommen ab und zu noch in den Genuss von gelben oder rosa-farbenen Himbeeren. Die natürliche Süße ist unübertroffen gepaart mit einer leichten Säure, die aber, im Gegensatz zu anderen Beeren, nie unangenehm ist.

Crazy Things