Tee für Ihre Gesundheit

Diese Stoffe im Tee machen gesund

Tee für Ihre Gesundheit

Mit Tee bleiben Sie gesund

Generell muss man zwischen Tees unterscheiden, die aus der Teepflanze gewonnen werden und denjenigen, die ausschließlich Kräuter oder andere Rohstoffe beinhalten. Bei der Teepflanze sorgen Catechin, das antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Auch wirkt sich der Tee positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Darüber hinaus sind in diesen Tees viele weitere wichtige und gesundheitsfördernde Stoffe enthalten. Dazu zählen unter anderem Kalium, diverse Vitamine oder aber Zink. Die enthaltenen Gerbstoffe können sich positiv auf den rebellierenden Magen-Darm Bereich auswirken. Kräutertees nutzen hingegen die heilenden Stoffe, die in den Kräutern stecken. Ein sehr bekanntes Beispiel hierfür ist sicherlich die Kamille oder der Fenchel.

Aloe Vera Tee& Co: Diese Tees sorgen für Gesundheit

Viele Tees haben spezielle Zusätze, die ebenfalls als extrem gesundheitsfördernd und heilend wirken. Dazu zählen auch Tees mit Aloe Vera. Die Pflanze gilt seit je her als echter Gesundheitsbringer, pflegt die Haut und wirkt entzündungshemmend. Tees mit Aloe Vera sind meistens nicht in der puren Form erhältlich. Vielmehr werden Extrakte der Pflanze beigegeben oder als Früchtetee inklusive Aloe Vera Saftgranulat angeboten. Auch Kräutermischungen haben gesundheitsfördernde Eigenschaften. Sehr bekannte Beispiele hierfür sind sicherlich Erkältungstees, die mit Melisse, Salbei, Kamille und Fenchel versehen sind. Generell sollte man beim Kauf solcher Tees immer auf die Zusammensetzung achten. Manchmal vertragen sich Kräuter nicht mit Medikamenten (z.B. Johanniskraut-Antibabypille) oder man ist schlichtweg gegen ein Kraut oder Bestandteil allergisch. Daher gibt es gerade bei den Gesundheitstees auch Beipackzettel, die man sich auf jeden Fall durchlesen sollte.

Stress ade dank dem richtigen Tee

Wer häufig unter Stress leidet, sollte es auf jeden Fall mit Tee versuchen. Hier gibt es nämlich eine große Auswahl, die gegen Stress wirkt und für Entspannung wirkt. Ein Klassiker in diesem Bereich ist sicherlich der Johanniskrauttee. Das Kraut ist seit je her für seine wohltuende und nervenberuhigende Wirkung bekannt. Das Gleiche gilt für Tees mit Baldrian. Die meisten Tees gegen Stress sind sogenannte Kräutermischungen und beinhalten in der Regel Lavendel, Anis, Rosmarinblätter, Melisse oder Johanniskraut. Solche Tees sind vor allem dafür geeignet in einzelnen Situationen (z.B. Prüfungsstress oder Flugangst) etwas ruhiger zu werden. Ist Stress aber ein Dauerzustand, so dass die Betroffenen permanent darunter leiden, müssen die Gründe für diesen Zustand untersucht und professionell gelöst werden.