Teelagerung Zuhause

Wichtige Regeln zur richtigen Teelagerung

Für alle Tees gilt, dass sie richtig gelagert werden müssen. Viele Tees nehmen schnell Fremdgerüche an, so dass dadurch das Aroma zerstört oder beeinträchtigt wird. Andere Tees zersetzen ihr Aroma von selbst, wodurch sie am Ende gar nicht mehr schmecken. Daher sollte man folgende Regeln zur richtigen Teelagerung immer beachten.

  1. Kühle Temperaturen: Der Tee liebt es kühl. Generell sollte daher die Temperatur nicht 20 Grad Celsius überschreiten.
  2. Kein Licht: Tee liebt es dunkel. Das Licht kann die Aromen schnell zersetzen. Geeignete Behältnisse bieten daher einen optimalen Lichtschutz.
  3. Keine Feuchtigkeit: Tee liebt es trocken. Daher muss man den Tee immer dort lagern, wo keine Feuchtigkeit vorhanden ist. Hierfür eignen sich vor allem Schränke. Nicht empfehlenswert ist hingegen ein Regal, welches sich direkt über dem Herd (Wasserdampf) befindet.

Damit das Aroma erhalten bleibt

Aromen können sich schnell verflüchtigen. Daher sollte der Tee auch immer in einem geschlossenen Behältnis gelagert werden. Auch schont man so den Tee vor Fremdgerüchen, die der Tee annehmen kann. Darüber hinaus sollte der Tee immer gesondert lagern. Beim Aufbrühen ist auch die Kanne entscheidend. Besonders gut eignen sich zur Aromaerhaltung Glas oder Porzellan. Meiden sollte man hingegen Messingkannen. Um die optimale Aromaentfaltung zu erreichen, muss man bei der Zubereitung Wassertemperatur und Ziehzeit beachten. Dies gilt auch für die Beschaffenheit des Wassers. Ist das Wasser aus dem Wasserhahn zu hart, sollte man zum gekauften Wasser aus der Flasche greifen.

Tee und Aroma schützen

Damit sowohl der Tee, als auch sein Aroma langfristig geschützt sind, muss man bei der Lagerung einige Dinge beachten. Dazu gehört neben dem Lagerort auch, dass richtige Behältnis. Loser Tee wird meistens in Dosen aufbewahrt. Diese müssen aber aus dem richtigen Material bestehen. Generell gilt, dass Holz oder Ton (Porzellan) Behältnisse besonders hierfür geeignet sind. Bei Metalldosen muss man vorsichtig sein. Sie dürfen nämlich nicht rosten. Nicht ideal sind hingegen Kunststoffdosen.